Messen:

DE | EN

DUBAI AIRSHOW 2017

(Download als PDF)

Die Messe:

Die DUBAI AIRSHOW zählt zu den führenden Veranstaltungen weltweit und bedient den gesamten Markt zwischen Nordafrika, dem Nahen und Mittleren Osten bis Südasien.

Deutschland beteiligt sich traditionell mit einem offiziellen Gemeinschaftsstand, der die Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie genießt. In diesem Rahmen stellen alle zwei Jahre durchschnittlich 25 deutsche Unternehmen auf bis zu 500 qm Ausstellungsfläche aus. Diese Bundesbeteiligung ist vom Industrieverband BDLI initiiert.

Teilnahmekosten:

Offizielle Bundesbeteiligung:
EUR 445 - EUR 820 / qm (ab 9 qm)
Anmeldeschluss: 27. April 2017

Hallenfläche:
US$ 620 / qm Leerfläche (mind. 25 qm)
US$ 725 / qm Komplettstand (mind. 12 qm)

Chalet:
US$ 39.000 / Einheit (einstöckig)
US$ 74.000 / Einheit (zweistöckig)

Anmeldung


Branchengruppen:

Luftfahrzeuge
Luftfahrtunternehmen
Luftfracht
Flughäfen, Flughafenausrüstung
Business Aviation
Antriebssysteme
Maschinen
Ausrüstungs- und Zubehörindustrie
Telekommunikation und Computer
Wartung und Instandhaltung
Verteidigungstechnik
UAV
Verlage
Ausbildung

Aussteller- und Besucherstatistik:

1.046 Aussteller aus 60 Nationen
27.500 qm Ausstellungsfläche netto zzgl. Freigelände
163 Fluggeräte
Deutscher Pavillon: 23 Aussteller auf 468 qm

60.692 Besucher aus aller Welt - nach Regionen:
71% Mittlerer Osten
11% Asien-Pazifik
9% Europa
5% Afrika
4% Amerika

254 Delegationen
1.735 internationale Medienvertreter

(Bezug: 2013)

Haftungshinweis:

Sämtliche Messedaten sind sorgfältig recherchiert, ECM übernimmt für fehlerhafte oder unvollständige Angaben jedoch keine Haftung.